Archive for Gesundheit

Agavendicksaft als gesunde Alternative zum Zucker

Agavendicksaft ist mit seinem milden Geschmack ein gesundes Süßungsmittel sowohl für Getränke und Speisen als auch für Backwaren, Desserts und Müslis. Der Dicksaft wird aus dem Pflanzensaft der Agave gewonnen und ein gesunder Zuckerersatz – ganz besonders für Babys.

Ausprobiert habe ich den Agavendicksaft schon auf dem Frühstücksbrot, im Joghurt und im Tee. Jetzt will ich versuchen, auch damit zu backen. Ich halte Euch auf dem Laufenden…

Aber auch dieses Süßungsmittel sollte – auch wenn natürlich und gesund – in Maßen verwendet werden. Dicksaft ist nichts anderes als konzentrierter Fruchtsaft und enthält daher auch mehr Zucker als reiner Fruchtsaft. Und ich denke – ob natürlich oder nicht – wir sollten unseren Körper nicht übermäßig mit Zucker bombadieren. Aber da muss auch jeder auf seinen eigenen Körper hören. Ich habe gemerkt, dass ich mich bei gesunden Zuckern nicht überesse, da mein natürliches Sättigungs- und Befriedigungsgefühl rechtzeitig eintritt… etwas, das ich von Industriezuckerwaren nicht kenne (hier habe ich sogar oft das Gefühl immer mehr essen zu müssen – siehe Zucker als Suchtmittel in Zucker bei Babys – ja oder nein?!).

Wie gesagt, ich werde mich in den nächsten Tagen mal ans Backen mit Agavendicksaft trauen und hoffe, Euch ein paar weitere gesunde Backrezepte ohne (Industrie-)Zucker präsentieren zu können.

Comments (7)

Stevia – ein natürlicher Süßstoff

Stevia ist ein natürlicher Süßstoff, der aus der Pflanze Stevia rebaudiana gewonnen wird. Stevia ist kalorienfrei und bis zu 300x süßer als normaler Zucker. Dazu soll es bei Übergewicht und Bluthochdruck helfen.

Die Pflanze wächst in Südamerika und wird seit Jahrhunderten zum Süßen von Speisen benutzt. Es gibt jedoch viele Länder (so auch die europäischen), in denen Stevia nicht als Lebensmittel oder Lebensmittelzusatzstoff zugelassen ist (würde sich wahrscheinlich nicht gerade positiv auf die Geldbeutel der Zuckerindustrie auswirken). In Japan ist Stevia hingegen als Süßstoff sehr verbreitet.

Hier in Spanien (obwohl auch Teil der EU!) kann man hier und da Stevia finden. Es gibt es sowohl in Pulver- als auch in flüssiger Form (flüssig finden wir besser, da sich das Pulver z.B. im Tee nicht auflöst). Ansonsten kann man sich Stevia auch immer per Internet z.B. aus England bestellen.

Mit der Benutzung von Stevia muss man jedoch etwas vorsichtig sein, da es wirklich SEHR süß ist und bei Überdosierung einen leicht bitteren Nachgeschmack bekommt. Ich persönlich möchte noch mehr mit diesem natürlichen und anscheinend auch gesunden Süßstoff experimentieren, d.h. backen, und werde meine Ergebnisse mit Euch auf jeden Fall teilen.

Eine hilfreiche Website rund um Stevia ist Steviva, wo man bzw. frau auch zahlreiche Rezepte findet.

Schreibe einen Kommentar

La Leche Liga

Wer Schwierigkeiten mit dem Stillen oder irgendwelche Fragen diesbezüglich hat oder sich einfach mit anderen Stillmüttern über das Stillen und andere „natürliche“ Themen austauschen möchte, der schaut am besten mal auf der Internetseite von La Leche Liga vorbei.

Ich selbst habe Kontakt zu Stillberaterinnen von La Liga Leche hier in Spanien und habe nur gute Erfahrungen gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Vorteile der Muttermilch

Dass Stillen (in den meisten Fällen) besser als künstliche Flaschennahrung ist, wird heute kaum noch bestritten. Das Stillen ist sowohl für die Gesundheit des Babys und der Mutter als auch für deren emotionale Bindung gut. Im Folgenden werden die Vorteile des Stillens kurz zusammengefasst:

1. Die Muttermilch enthält alle für das Baby lebenswichtigen Nährstoffe.

2. Die Muttermilch ist ein guter Infektionsschutz, da sie reichlich Abwehstoffe aus dem Organismus der Mutter enthält.

3. Das Stillen mindert die Allergieanfälligkeit des Babys/Kindes.

4. Mit der Muttermilch setzt ein rechtzeitiges Völlegefühl bei den Babys ein, so dass Stillkinder im Vergleich zu Flaschenkindern nicht dick werden.

5. Stillen ist praktisch (richtige Temperatur, immer griffbereit, keimfrei…)

6. Für die Mutter bestehen die Vorteile unter anderem darin, dass die Rückbildung nach der Geburt schneller vonstatten geht und Frauen, die gestillt haben, seltener an Brustkrebs und Osteoporose erkranken.

7. Darüber hinaus ist das Stillen, wie schon erwähnt, auch für die Bindung zwischen Mutter und Kind wichtig. Diese Nähe, diese intime Zweisamkeit ist etwas ganz besonderes und legt einen wichtigen Grundstein, auf dem die Beziehung von Mutter und Kind aufbauen kann.

Was gibt es besseres und natürlicheres als Muttermilch?!

Comments (2)

Zusammenhang von Quecksilber und Autismus

Dass das in Impfungen enthaltene Quecksilber Autismus begünstigen oder sogar verursachen kann, wird von Impfgegnern schon lange behauptet. Jetzt hat auch die US-Regierung eingeräumt, dass ein Zusammenhang zwischen Quecksilber und Autismus besteht.

Hannah hatte sich gut entwickelt, bis sie mit 18. Monaten gegen neun verschiedene Krankheiten geimpft wurde. 48h später wurde sie krank, verweigerte zu laufen und schlief nicht mehr durch. Innerhalb von drei Monaten zeigte sie Anzeichen von Autismus. Laut der US-Regierung hat die Impfung im Fall dieses Mädchens die Entwicklung von Autismus maßgeblich beeinflusst. 4.900 weitere Fälle warten darauf, vor dem US-Gericht gehört zu werden.

Mal sehen, wie diese Fälle ausgehen und welchen Einfluss das auf den Quecksilbergehalt in Impfungen haben wird. Es gibt aber auch zunehmend Impfungen ohne Quecksilber. In der Tetanusimpfung ist anscheinend oft noch Quecksilber enthalten, aber auch hier gibt es Möglichkeiten an Quecksilber freie Impfungen ranzukommen. Welcher Weg hier jedoch der beste ist, kann ich – aus Erfahrungsmangel – leider nicht sagen. Hat jemand hiermit schon Erfahrung gemacht?

Schreibe einen Kommentar

Impfen – ja oder nein?!

Über das Pro und Contra von Impfungen haben wir uns ziemlich viele Gedanken gemacht… und letzten Endes gibt es wohl kein allgemeines Richtig oder Falsch. Aber wichtig ist sicherlich, dass wir als Eltern anfangen, uns zu informieren und nicht weiterhin unseren Ärzten blind vertrauen. Sollten wir nicht lieber der Natur etwas mehr vertrauen?! Hinter all den Impfungen steckt sooo viel Geld und da kommt doch schonmal die Frage auf, ob es denn dabei wirklich um die Gesundheit unserer Kinder oder nicht hauptsächlich um den Geldgewinn geht.

Gestern haben wir uns zu diesem Thema ein aus meiner Sicht hervorragendes Video angeschaut, was ich nur allen Eltern und werdenden Eltern empfehlen kann: Warum Impfungen nicht sicher sind. Ich habe selten so ausführliche und kompetente Information zum Thema Impfen – ja oder nein?! erhalten. Leider gibt es das Video nur auf englisch, aber ich wollte es trotzdem hier weiterempfehlen, da es mir so unglaublich gut gefallen hat.

Ich hoffe, Euch gibt dieses Video ebenfalls den ein oder anderen Gedankenanstoß bezüglich der Impfung Eurer Kinder.

Comments (3)

Spanischer Webshop mit alternativen Babyartikeln

Crececonamor - Spanischer Webshop mit alternativen Babyartikeln

Endlich habe ich einen Webshop mit vielen gesunden, alternativen Artikeln rund um Schwangerschaft, Geburt und Baby mit Sitz in Spanien(!) gefunden!!! Bei Crececonamor steht die Gesundheit der Familie und ganz besonders die des Kindes an erster Stelle. Hier finde ich endlich viele Dinge, die hier auf Mallorca nur schwer oder gar nicht zu finden sind.

Bis jetzt habe ich immer bei deutschen Webshops bestellt, was aber auf die Dauer aufgrund der teuren Portokosten nach Spanien bzw. Mallorca zu teuer geworden ist. Deshalb ist Crececonamor für mich eine super Alternative! Natürlich braucht man ein paar Spanischkenntnisse, um diese Seite benutzen zu können, aber es reichen doch wirklich die Basics (anscheinend soll die Seite bald auch auf deutsch übersetzt werden). Wenn ich Euch aber irgendwie behilflich sein kann, schreibt mir ein Kommentar und zusammen kriegen wir das schon hin.

Schaut Euch doch einfach mal um bei Crececonamor. Es lohnt sich!

Schreibe einen Kommentar

Older Posts »